Rosenheimer Nacht der spirituellen Lieder





Rosenheimer Nacht der spirituellen Lieder

Singen in der Dunkelheit, von der Sonne ein Lied...

Mit dieser Intention wurde Anfang 2004 die Idee der "Nacht der spirituellen Lieder" ins Leben gerufen. Sie verbreitete sich von Aachen ausgehend in ganz Deutschland und über die Grenzen hinaus. Inzwischen gibt es in ganz vielen Städten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz diese Liedernächte. Dabei geht es vor allem darum, ein Zeichen des Friedens und der Verbundenheit zu setzen. Menschen kommen zusammen, um gemeinsam einfache Lieder aus verschiedenen Ländern und Religionen der Erde zu singen: Taizé-Lieder, Gospels, Gesänge der Indianer, Mantras, jiddische Lieder, Gesänge der Sufis, aus Afrika, Hawaii etc. und natürlich auch deutsche Lieder. Das Singen dieser Lieder kann Ausdruck der Lebensfreude oder auch Gebet sein, es wirkt zentrierend und spendet Kraft. Dadurch kann ein Raum der Begegnung, Verbundenheit und Spiritualität entstehen. 

Diese Tradition wollen wir heuer auch in Rosenheim fortsetzen. Als Organisatoren und mitwirkende Singleiter haben Christa und Frank Schäffer - bekannt unter dem Namen "SingAnanda" - auch Philipp Stegmüller aus München eingeladen.



Die erste Berührung mit dem Singen fand bei Philipp auf den Rainbow-Gatherings statt. Während den Treffen in der Natur, mit vegetarischem Essen, Yoga, Lagerfeuer und Tipis, wird viel gesungen. Das Erlebnis der Gemeinschaft und Verbundenheit, erzeugt durch das gemeinsame Singen hat Ihn seit dem nicht mehr losgelassen. Seit Jahren kommen nun Menschen aller Altersgruppen in den Kreisen von Philipp Stegmüller zusammen, um gemeinsam einfache Lieder und Mantras aus aller Welt zu singen. Die Freude am Singen ohne Leistungsdruck und Vorkenntnisse steht dabei im Vordergrund. Singen macht glücklich, gesund und verbindet. Es ist unsere Rückverbindung (Religio) an etwas, das größer ist als wir und auch ein wichtiger Bestandteil des Yoga-Weges. Von der Ekstase bis hin zur absoluten meditativen Stille nach einem Lied kann in uns in die kostbare Erfahrung von Sunyata entstehen. (Sunyata ist das Prinzip der Leere oder Substanzlosigkeit aller Dinge). www.mantra-singing-circle.de



"SingAnanda" - Christa und Frank Schäffer. Über Ihre Liebe zur Musik, zum Singen und zueinander haben die beiden Singleiter und Liedermacher zu dieser wunderbaren Kombination aus Meditation, Spiritualität, Klang und Gesang gefunden - das Singen von Mantras, Liedern des Herzens und kraftvollen Chants aus verschiedenen Kulturen dieser Erde. Sie bieten regelmäßig offene Mitsingabende sowie Mantrasingen an. Außerdem leiten sie Seminare, Retreats und Workshops zum Thema "Heilkraft von Stimme und Klang". Auch das Singen und Trommeln mit Patienten in verschiedenen Kliniken gehört zu ihrem Repertoire. Im Frühling diesen Jahres haben die zwei die erste CD mit ihren eigenen Liedern unter dem Titel "All meine Farben" herausgebracht. Ihre Angebote laden ein, in die Welt der Chants einzutauchen und die heilsame und wohltuende Wirkung auf körperlicher und seelischer Ebene zu erleben. www.singananda.de

Der Eintritt beträgt 15 €. Mit einem Teil der Einnahmen aus der Liedernacht wird das Diakonieprojekt "Kinderdorf Santana in Rumänien" unterstützt. 

Eingeladen sind alle Menschen, die Freude an der Musik und am Singen haben - geübte Sängerinnen genauso wie diejenigen, die meinen, nicht singen zu können oder sich (noch) nicht trauen. Dabei ist es nicht wichtig, welcher Religion Sie angehören, denn Musik verbindet. Auch wenn Sie mal nur summen oder zuhören möchten - fühlen Sie sich herzlich willkommen.