Unser Anliegen

Was ist alt-katholisch?

Alt-Katholisch. Unser Name weckt leicht Missverständnisse. Ja ist die alt?

Nein, sie ist gerade erst 140 Jahre alt. Das ist für eine Kirche enorm jung. Und doch, als sie gegründet wurde, da war der Name total zutreffend. Aber schon nach ein paar Jahren passte dann der Name überhaupt nicht mehr. Denn wenn man eine Kirche aufmacht, in der jeder mitentscheiden kann und demokratische Rechte hat, dann gibt das ganz schnell Reformen und Änderungen. Und so ist aus der alt-katholischen Kirche eigentlich sehr bald eine junge, eine reformkatholische Kirche geworden.

  • Am Altar wurde die deutsche Sprache eingeführt,
  • die Kommunion wurde nicht mehr von der Beichte abhängig gemacht.
  • Es gibt keine bezahlten Opfermessen für Verstorbene.
  • Der Zölibat wurde freigestellt.
  • Frauen dürfen sich in unserer Kirche gleichberechtigt fühlen, sie können Diakonin, Priesterin und Bischöfin werden.
  • Geschiedene dürfen, wenn es ihnen menschlich und religiös ernst und die erste Ehe ohne Zukunftschance ist, ein zweites Mal heiraten usw.
Weiterlesen