Trauung in der alt-katholischen Allerheiligenkirche Rosenheim


Am Samstag, dem 9. April 2016, gaben sich Stephanie Reiter (31) und Andreas Schlechter-Reiter (34) in unserer Rosenheimer Pfarrkirche das Ja-Wort.

Der Trauung assistierte Kurat Michael Pabel.

Das Brautpaar wohnt in Brannenburg und gehört seit Februar 2016 unserer alt-katholischen Gemeinde an.

Als Lesung beim Trauungsgottesdienst hatte sich das Brautpaar die folgende alte Legende gewünscht. Sie erzählt vom „Ort, wo der Himmel die Erde küsst“. In der Ansprache führten Michael und Monika Pabel diese Legende noch etwas weiter und überreichten dem Brautpaar zwei „Teleskop-Gabeln“. Wenn man sich nämlich mit dieser Gabel nur selbst die besten Leckerbissen zuführen will, bleibt man hungrig und wird wütend, weil die Gabel viel zu lang ist. Das wäre die Hölle! Wenn man sich aber gegenseitig füttert, werden alle satt und glücklich. Das ist der Himmel! Und hier die Legende:

Der Ort, wo der Himmel die Erde küsst

Eine alte Legende erzählt, dass es da zwei Menschen gab, die überaus glücklich miteinander lebten. Sie waren zufrieden, mit dem was sie hatten und miteinander teilten. lhre Liebe wuchs durch die Jahre ihres Zusammenlebens. Nichts und niemand konnte diese Liebe zerstören.

Eines Tages lasen sie in einem alten Buch, dass es da irgendwo, in weiter Ferne, vielleicht am Ende der Welt, einen Ort gäbe, wo unermessliches Glück herrsche. Ein Ort sollte dies sein, so sagte das alte Buch, an dem der Himmel die Erde küsst. Die beiden beschlossen, diesen Ort zu suchen. Der Weg war lang und voller Entbehrungen.

Bald wussten sie nicht mehr, wie lange sie schon unterwegs waren; doch aufgeben wollten sie nicht. Fast am Ende ihrer Kraft, erreichten sie eine Tür, wie sie im Buch beschrieben war.

Hinter dieser Tür sollte es sich befinden: Das große Glück, das Ziel ihres Hoffens und Suchens. Welch eine Spannung war in ihnen - wie wird er aussehen, der Ort, an dem der Himmel die Erde küsst, der Ort, an dem ein solches Glück herrscht. Sie klopften an. Die Tür öffnete sich.

Sie fassten sich an der Hand und traten ein. Da standen sie nun – wieder mitten in ihrer Wohnung.

Am Ende dieses langen Weges waren sie wieder bei sich zuhause angekommen. Und sie verstanden: Der Ort, an dem der Himmel die Erde küsst, ist der Ort, an dem die Menschen sich küssen.

Der Ort, an dem der Himmel die Erde berührt, ist der Ort, an dem Menschen sich berühren. Der Ort, an dem der Himmel sich öffnet, ist der Ort, an dem Menschen sich füreinander öffnen. Der Ort des großen Glücks ist der Ort, an dem Menschen sich glücklich machen.

Das Brautpaar mit Monika und Michael Pabel